Bananen-Kissen: vegan Grillen

Dieses vegane Dessert ist einfach zuzubereiten und ist garantiert ein Erfolg! Innen eine Füllung aus Banane mit ihrer natürlichen Süße und außen ein knuspriger Blätterteig, das ist lecker! Wusstest du, dass du den Kugelgrill auch zum Backen verwenden kannst? Ich finde die Idee einfach toll und habe mich mit diesem Rezept einmal ausprobiert.

Grill-Dessert_Bananen-Kissen-2

Ich habe hier Vollkorn-Blätterteig verwendet, den ich im Bio-Markt entdeckt habe. Der gefällt mir geschmacklich sehr gut dazu, da er etwas nussiger schmeckt.

Wer mag, kann über die fertig gebackenen Bananenkissen auch noch etwas Ahornsirup träufeln.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachgrillen! 🙂
Liebe Grüße,

Ingrid

Bananen-Kissen

Portionen: 2-4 * Dauer: 20 Minuten * Schwierigkeit: einfach
Ein einfaches Grill-Dessert: das süßer Mundvoll nach einem leckeren Grillabend.

  • 1 Banane
  • 1 Packung TK-Blätterteig (in Quadraten)
  • etw. Öl (hocherhitzbar)
  • Ahornsirup/Agavendicksaft nach Wunsch

Die Banane in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Den Blätterteig etwas antauen lassen. Dann jedes Teig-Quardrat mit einem Messer halbieren.

Auf einen Teig-Streifen eine Bananen-Scheibe auf die untere Hälfte setzen. Die andere Hälfte des Streifens darüber klappen. Mit einer Gabel ringsum die Ränder andrücken. Jesdes Kissen von beiden Seiten mit Öl bepinseln.

Dann auf dem Grill (175-230°C) bei indirekter Hitze und geschlossenem Deckel für ca. 5 -10 Minuten auf jeder Seite grillen. Bitte überprüfe, ob der Teig durch ist.

Die Bananen-Kissen lassen sich ebenfalls im Backofen bei 220 Grad zubereiten.

Grill-Dessert_Bananen-Kissen

2 Kommentare

Was denkst du darüber?