veganer Flammkuchen mit Zucchini & Pfirsich

Bei so warmen Temperaturen habe ich hier ein echtes Sommer-Rezept für dich: knusprig dünner Flammkuchen mit einer veganen Creme, knackigen Zucchini, saftigen Pfirsichen und herzhaften Röstzwiebeln.Flammkuchen_Zucchini-Pfirsich (4 von 4)

Wenn es warm ist, habe ich besonders Freude an Rezepten, die schnell zubereitet und leicht sind. Da sind Flammkuchen ideal! Ich greife zu einem fertigen Flammkuchen-Teig aus dem Frische-Regal (achtung: nicht alle sind vegan!). Der lässt sich dann im Hand umdrehen belegen und ab in den Ofen damit.

Hier mein Rezept für einen Flammkuchen:

  • Flammkuchenteig (frisch oder gekauft)
  • 60ml Soja-, Reis- oder Hafercuisine
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 Bergpfirsich
  • Salz und Pfeffer
  • 3 EL Röstzwiebeln

Den Backofen auf 220 Grad bei Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Flammkuchen-Teig auf einem Backblech auslegen und mit der pflanzlichen Cuisine bestreichen. Die Zuchini mit einem Sparschäler in dünne lange Streifen schneiden. Den Bergpfirsich in kleine mundgerechte Stücke schneiden. Beide gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei nicht so start belegen. Sonst weicht der Boden durch. Salz und Pfeffer zum würzen über dem Belag verteilen. Zum Schluss die Röstzwiebeln darauf verteilen.

Flammkuchen_Zucchini-Pfirsich (3 von 4)

Das Blech für 12 Minuten in den Backofen schieben. Ein Auge darauf haben, damit der Flammkuchen nicht anbrennt.

Sofort servieren! 🙂

Liebe Grüße,

Ingrid

Was denkst du darüber?