vegane Mango-Creme-Torte

Gibt es etwas Leckeres, als ein Stück gekühlter Obsttorte zum sommerlichen Kaffeetrinken?Meine Schwester hatte in der vergangenen Woche Geburtstag und ich wollte ihr eine Freude mit einer „ordentlichen“ Torte machen. Ich habe mich an mein Rezept zur veganen Himbeer-Creme-Torte erinnert und dachte mir: warum nicht mal mit Mango? Die schöne gelbe Farbe passt perfekt zu diesem sommerlichen Wetter und macht gute Laune am Kaffeetisch.

Erst dachte ich mir: probierst du mal etwas Neues aus? Eine neue Creme, ein anderer Boden? Für den Geburtstag wollte ich aber keine Experimente eingehen. Die Torte sollte warme Temperaturen und den Transport im Auto überstehen. Deshalb habe ich dann auf mein erprobtes Rezept zurückgegriffen.

Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit der Verarbeitung von Agar Agar. Mittlerweile habe ich den Dreh aber raus. Es ist wirklich entscheidend, in welcher Reihenfolge man die warmen mit den kalten Zutaten mischt. Hält man sich nicht an die Reihenfolge, kann es schon einmal schief gehen.

Von daher mein Tipp an dich: sorgfältig die Packungsanweisung studieren! Unten im Rezept findest du aber auch die genaue Reihenfolge. Du wirst innerhalb von 2-3 Minuten bemerken, wie die Creme anzieht. Deshalb ist schnelles Arbeiten wichtig.

Falls du Hilfe brauchst oder noch Fragen hast, hinterlass mir einfach einen Kommentar. Entweder direkt hier oder auf meiner Facebook-Seite.

Dieses Rezept ist auch im Magazin des Otto Versand zu finden. Dort findest du noch weitere leckere vegane Naschereien.

Vegane Mango-Creme-Torte

Portion: 24cm Springform * Dauer: 30 Minuten * Schwierigkeit: mittel
Diese Torte ist süß, cremig und schmeckt nach Sommer!

Boden:

  • 30g Margarine
  • 130g Zucker
  • 170g Mehl
  • 10g Backpulver
  • 1 Vanillezucker
  • 180ml Mineralwasser

Margarine und Zucker cremig schlagen und mit den trockenen Zutaten vermengen, anschließend das Mineralwasser unterrühren.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Vorsicht, nicht zu trocken werden lassen!

Aus der Form lösen, auf eine Tortenplatte geben und auskühlen lassen.

Mango-Creme:

  • 600g Mango
  • 400g Seidentofu
  • 100-150g Zucker (abhängig von der Süße der Mangos)
  • 1 Vanillezucker
  • 200ml Schlagsahne (Soja oder Kokos)
  • 1 Sahnesteif
  • 12g Agar Agar
  • 200ml Wasser

Die Mangos vorbereiten und in einem Mixer fein pürieren. 100g zur Dekoration beiseite stellen.

Den Seidentofu mit Zucker und Vanillezucker verrühren. Schlagsahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Agar Agar mit dem Wasser in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen. 1 Minute kochen lassen und weiter quirlen. Nun muss es schnell gehen: die pürierte Mango in die heiße Flüssigkeit einrühren. Dann sofort die Seidentofu-Masse unterühren. Die komplette Masse nun aus dem Topf in eine große Schüssel geben und die Schlagsahne unterheben.

Den Tortenboden mit einem Tortenring einfassen und die Creme auf den Boden gießen. Glattstreichen und für min. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ist die Torte durchgekühlt, den Tortenring entfernen und mit dem Rest der pürierten Mango verzieren.

Die Torte hält gut den Stand und überlebt auch ein paar Stunden auf dem Buffet ohne auseinander zu rutschen. Im Kühlschrank bleibt sie ca. 1 Woche frisch.

Ich wünsche dir viel Freude beim Nachbacken!

Ingrid